(Pyrochroa serraticornis)

     
Aufnahmedaten Ende Mai 2005, im Wald von Obersiggenthal  
Zur Galerie


Der Käfer hat eine Körperlänge von 8 - 12 mm und einen 11-gliederigen Fühler. Die Körperfarbe ist ein intensives rot bis dunkelorange. Sie sind an Laubwaldrändern mit z.T. altem Baumbestand bzw. an Holzbruch heimisch.
Die Feuerkäfer (Pyrochroidae) sind eine kleine Familie, zu der weltweit etwa 140 Arten gehören. Nur drei dieser Arten sind in Mitteleuropa vertreten. Dies sind der Scharlachrote Feuerkäfer (Pyrochroa coccinea), der Rotköpfige Feuerkäfer (Pyrochroa serraticornis) und der Orangefarbene Feuerkäfer (Schizotus pectinicornis).

Die Larven des Feuerkäfers ins ebenfalls abgeplattet. Sie leben räuberisch unter der Rinde abgestorbener Bäume oder in Spalten von Bäumen und leben von anderen Käferlarven z.B. den Borkenkäfern, Bockkäfer oder Prachtkäfer. Da sie u.a. die Bestände der Borkenkäfer dezimieren gelten die Feuerkäfer bzw. ihre Larven als sehr nützliche Insekten.